Voraussetzungen zum Online-Fliegen

Aus LHA-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Einsteiger fragt man sich, welche Voraussetzungen man eigentlich mitbringen muss, um online zu fliegen. Hier ein ganz grober Überblick.


Höflichkeit und gesunder Menschenverstand

  • Alle am Online-Fliegen Beteiligten sind aus Spaß an der Sache dabei. Das gilt für virtuelle Piloten ebenso wie für virtuelle Lotsen. Fairness und Höflichkeit sind die obersten Gebote im gegenseitigen Umgang.
  • Wie im Straßenverkehr existieren auch im Luftverkehr Regeln. Der Sinn des Online-Fliegens besteht darin, diese Regeln und Abläufe möglichst weitgehend nachzuvollziehen. Natürlich erwartet niemand, dass man als virtueller Pilot "zum Spaß" eine komplette Pilotenausbildung durchläuft. Trotzdem ist es unerlässlich, sich mit den wichtigsten Abläufen des Luftverkehrs und mit einigen Grundregeln der Online-Netzwerke vertraut zu machen. Näheres dazu findet sich auf den entsprechenden Homepages von VATSIM oder IVAO sowie der VACC-SAG. Wer dies nicht macht, handelt wie jemand, der ohne Kenntnis der Regeln Skat spielen will und wird damit selbst keine Freude haben und nur auf wenig Gegenliebe von Seiten seiner Mitspieler stoßen.
  • Ein Online-Pilot, insbesondere ein Einsteiger, sollte sich nicht überschätzen. Gerade mit wenig oder keiner Erfahrung ist es angebracht, sich aus Regionen mit viel Verkehr oder laufenden Events herauszuhalten. Als unerfahrener Online-Pilot wird man bei zu viel Verkehr schnell von der Situation überfordert. Aus Rücksicht den anderen Teilnehmern und auch sich selbst gegenüber sollte man sich hier heraushalten, bis man genügend Erfahrung gesammelt hat.


Flugzeugbeherrschung

  • Ein Online-Pilot muss in der Lage sein, sein Flugzeug kontrolliert zu führen, d.h. eine bestimmte Flugrichtung, Geschwindigkeit und Höhe einzuhalten. Er weiß, was ein Heading ist und er kennt den Begriff Flugfläche (Flightlevel) und den Unterschied zur Flughöhe (Altitude).
  • Ein Online-Pilot muss in der Lage sein, einen Standard-ILS-Anflug durchzuführen und kontrolliert zu landen.
  • Ein Online-Pilot sollte ungefähr die Möglichkeiten seines Flugzeugs kennen (Start-, Reiseflug- Landegschwindigkeiten, max. Flughöhe, ...).


Navigation

  • Ein Online-Pilot sollte die benötigten Charts griffbereit vorliegen und inhaltlich halbwegs verstanden haben.
  • Ein Online-Pilot sollte die Funktion von VORs, NDBs und DMEs kennen und diese Einrichtungen zu nutzen wissen. Sie sind in der Regel für den An- und Abflug vom Flughafen von Bedeutung, da sich die Standard-An- und Abflug-Routen (SIDs und STARs) an diesen Einrichtungen orientieren.
  • Ein Online-Pilot muss wissen, was eine Intersection (Wegpunkt) ist und wie er sie mit seinem Flugzeug punktgenau erreichen kann. Das kann mit Hilfe eines GPS, FMCs oder auch per Koppelnavigation erfolgen.
  • Ein Online-Pilot sollte ungefähr wissen, wie der Luftraum organisiert ist, d.h. was Airways (Luftstraßen) sind und wie sie beflogen werden.
  • Ein Online-Pilot muss wissen, was eine ATS-Route ist und wie sie aufgebaut ist. Diese Route muss er nämlich auch abfliegen.


Sprechfunk

  • Der Sprechfunk ist erfahrungsgemäß die größte Hemmschwelle. Aber gerade hier kann und wird Einsteigern vom Lotsen gern geholfen (sofern nicht zu viel Verkehr ist).
  • Extrem praktisch ist ein Headset mit Mikrofon. Zur Not kann der Sprechfunkverkehr auch per Text (ähnlich einem Chat) abgewickelt werden. Allerdings überfordert das den Anfänger noch mehr, da er eh alle Hände voll hat. Die Textvariante ist deshalb wirklich nur als Notbehelf zu betrachten.


Benötigte Programme

Für die technische Verbindung zwischen dem Flugsimulator auf deinem Rechner und dem Online-Netzwerk, benötigst du Zusatzprogramme:

  • Für den FS 2004, FSX, Prepar3d


Weblinks

alternativ http://library.avsim.net/sendfile.php?DLID=39636


Siehe auch