Preflight-Briefing

Aus LHA-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Nach dem Klick auf das „Buchen“-Symbol in der Flugliste erhältst du das so genannte „Preflight-Briefing“ angezeigt. Das Preflight-Briefing liefert dir eine Zusammenstellung aller relevanten Daten des bevorstehenden Fluges. Hier hast du die Möglichkeit, die Buchung des Fluges zu bestätigen, den Flug doch nicht zu übernehmen oder dir eine Druckvorschau des Briefings anzeigen zu lassen. Das Betätigen des „Flug buchen“-Schalters schließt die Buchung ab und der Flug wird mit allen Daten in dein Logbuch übernommen.

Mit dem Jahreswechsel 2014/2015 wurde das Briefing grundlegend überarbeitet. Das Layout orientiert sich nun am LIDO-Format der Lufthansa Systems. Die Änderung wurde deshalb umgesetzt, um den Anforderungen an eine genauere Treibstoffplanung gerecht zu werden. Die Verbesserung der Treibstoffberechung erforderte es, auch Höhenwinddaten sowie präzisiere Leistungs- und Verbrauchsdaten der unterschiedlichen Flugmuster bei der Flugzeit- und Treibstoffprognose zu berücksichtigen.

Beispiel eines Preflight Briefings für einen Flug von Hamburg nach Leipzig

Grundsätzlich sind alle für den Simulator-Piloten nötigen Angaben, die im bisherigen Briefing zu finden waren, auch im neuen Briefing wieder vorhanden. Da das neue Format viel detaillierter ist und auch die Anordnung modifiziert wurde, ist am Anfang eventuell ein wenig Eingewöhnungszeit nötig.

Allgemeine Daten zum Briefing

Im obersten Abschnitt finden sich allgemeine Daten zum Flug:

Flugnummer
Log-ID für den Eintrag im ACARS und Flugart (-L = Linienflug) Abflugflughafen (DEP) / geplante Abfluguhrzeit (STD)
Datum und Uhrzeit des Ausdrucks Zielflughafen (ARR) / geplante Ankunftsuhrzeit (STA)
Flugmuster und Luftfahrzeugkennzeichen geplante Blockzeit (SBT), geplante Flugzeit (SFT)

ESTIMATES (Summary)

Dieser Abschnitt enthält grundlegende Angaben zu den dem Flug zugrunde liegenden Eckdaten, mit den Flugzeit und Treibstoffverbrauch berechnet wurden

OUT Der geplanter Beginn der Blockzeit, Starten der Triebwerke
OFF Die geplante Uhrzeit des Abhebens, Take Off
ON Die geplante Uhrzeit des Aufsetzens, Landung
IN Das geplantes Ende der Blockzeit, Abstellen der Triebwerke
EET Die unter den derzeit vorliegenden Wetterbedingungen berechnete Flugzeit
ΔSFT Die Differenz zur geplanten Flugzeit
INIT FL Die geplante erste Reiseflughöhe
WND Die kalkulierte Gegenwindkomponente
ZFW Das geplante Null-Treibstoff Gewicht
FOB Die kalkulierte treibstoffmenge für den gesamten Flug inklusive Reserven
TOW Das geplante Abfluggewicht
LAW Das geplante Landegewicht
Die Länge der Route entlang der Wegpunkte
Die Luftlinienentfernung zwischen Abflug- und Zielort
Die Luftlinienentfernung zwischen Zielort und Ausweichflughafen
IAS & M Die der Kalkulation zugrunde liegende Reisefluggeschwidingkeit in KIAS und Mach
CI Cost-Index

ATS ROUTE

Dieser Abschnitt enthält neben Abflug- und Zielflughafen die ATS-Route. DCT steht in diesem Fall für die direkte Verbindung, wenn kein Airway zwischen zwei Wegpunkte zur Verfügung steht. Außerdem sind hier Bemerkungen zur Route (REM) ausgegeben, die vom Flugplaner zur Verfügung gestellt werden. Beispielsweise wenn eine Route nur für Propellermaschinen oder für Jets zugelassen ist.

Sollte es sich um eine Route über einen NAT handeln, so ist hier zusätzlich angegeben, welcher Track vorgesehen ist, von wann bis wann dieser gültig ist und welche Höhen vorgesehen sind.

DEP ICAO-Code des Startflughafens
ATS Route in der Notation ‹Wegpunkt› ‹Airway / DCT› ‹Wegpunkt›
DEST ICAO-Code des Zielflughafens
REM Bemerkungen zur Route

ALTERNATE

Dieser Abschnitt enthält die Angaben zum Ausweichflughafen.

ALTN ICAO-Code des Ausweichflughafens
DIST Luftlinenentfernung vom eigentlichen Zielflughafen
EET kalkulierter Flugzeit vom eigentlichen Zielflughafen
BURN kalkulierter Treibstoffbedarf vom eigentlichen Zielflughafen

FUEL

Dieser Abschnitt enthält die Ergebnisse der Treibstoffkalkulation für diesen Flug. Die Werte bedeuten folgendes:

TOTAL

TOTAL Die zu tankende Treibstoffgesamtmenge für diesen Flug. Ist die Summe von RESERVE, CONT, PILOT und BLOCK
APU Die kalkulierte Treibstoffmenge für die Nutzung der APU
BLOCK Die Summe von TAXIOUT, FLIGHT und TAXIIN
PILOT zur Zeit nicht verwendet
CONT contingency fuel, Verbrauchsreserve für Holdings, Abweichungen aufgrund ungünstiger Windverhältnisse oder anderer Unwägbarkeiten
RESERVE Diese Treibstoffmenge sollte bei einem normal verlaufenden Flug am Zielflughafen übrig sein. Setzt sich aus FINRES + ALTN zusammen.

BLOCK

TAXIIN Die kalkulierte Treibstoffmenge für das Rollen am Startflughafen
FLIGHT Die kalkulierte Treibstoffmenge für den Flug zwischen Abheben und Aufsetzen
TAXIOUT Die kalkulierte Treibstoffmenge für das Rollen am Zielflughafen

RESERVE

ALTN Die benötigte Treibstoffmenge vom Zielflughafen zum Ausweichflughafen
FINRES final reserve, die gesetzlich vorgeschriebene Treibstoffreserve am Zielflughafen
MINTOF minimum take off fuel, beschreibt die Menge an Treibstoff, die unmittelbar beim Starten (Take Off) in den Tanks zur Verfügung stehen muss, damit der Flug unter den aktuellen Bedingungen (Flugmuster, Strecke und Wind) durchgeführt werden darf.

WEIGHTS

Dieser Abschnitt enthält die geplanten Gewichte für diesen Flug. Dabei werden die Gewichte lt.

  • Flugplan/Dispatch (PLN)
  • die erwarteten Gewichte für die konkreten Windbedingungen (EST) und
  • maximal mögliche / zulässige Gewichte (MAX) unterschieden.

Sollten die erwarteten von den geplanten Gewichtsangaben abweichen, wie das beispielsweise bei der Verwendung eines Alternativmusters vorkommen kann, sind grundsätzlich die unter EST zu findenden Gewichte für den Flug und die im Nachhinein stattfindende Kontrolle maßgeblich.

Die Gewichte haben die folgenden Bedeutungen:

DOW Dry Operating Weight, das Leergewicht der Maschine (bisher als BOW bezeichnet)
PAYLOAD Das Gesamtgewicht der Zuladung, also Passagiere, deren Gepäck sowie zusätzliche Fracht
PAX Das Gesamtgewicht aller Passagiere
BAG Das Gesamtgewicht des Gepäcks aller Passagiere
CARGO Das Gesamtgewicht zusätzlicher Fracht
ZFW Zero Fuel Weight, das Null-Treibstoff-Gewicht (DOW + PAYLOAD)
FUEL Die geplante Treibstoffmenge für diesen Flug
TOW Take Off Weight, Das geplante Abfluggewicht (ZFW + FUEL)
LAW Landing Weight, Das geplante Landegewicht

MISC

MISC ist die Abkürzung für miscellaneous und bedeutet Sonstiges, Verschiedenes oder Diverses. Dieser Abschnitt enthält Angaben zu den Passagierzahlen und der Crew.

Auf der Langstrecke betreibt die Leipzig Air seit 2015 auch Maschinen mit unterschiedlichen Passagierklassen. Beispielsweise besitzt die Boeing B744 eine Dreiklassenbestuhlung mit First, Business und Economy-Klasse. Die Kurz- und Mittelstreckenjets sind üblicherweise mit nur einer Klasse bestuhlt. Entsprechend komplex ist die Angabe der PAX-Buchungen. Passagiere der ersten Klasse werden als PAX F ausgewiesen, die der Business-Klasse werden als PAX C ausgewiesen und Reisende der Economy-Klasse werden als PAX Y ausgewiesen. Das entspricht übrigens den üblichen internationalen Bezeichnern der Passagierklassen: Y=ECO, C=Business, F=First.

Für jede Passagierklasse wird eine Zeile ausgewiesen. Du erhälst die gebuchten (PLN) Passagiere, die tatsächlichen Passagiere laut Passagierliste (EST), die maximale Anzahl und das kalkulierte durchschnittliche Gewicht pro Passagier bzw. Gepäck.

Viele Tools bieten nur die Eingabe eines einzigen PAX-Wertes an - quasi eine virtuelle Einklassenbestuhlung. Um dir die Eingabe zu erleichtern besitzt das Briefing bei Mehrklassenbestuhlungen noch eine Zeile PAX AVG. Hier wird die Buchung auf einen Durchschnittspassagier mit durchschnittlichem Gewicht und durchschnittlichem Gepäck umgerechnet. Wenn also ein Briefing eine Buchung (133, 24, 15) ausweisen würde, wären es insgesamt 176 Passagiere in allen Klassen. Da ein Passagier in der Firstclass aber mehr Gepäck mit nehmen darf, sind es nur 172 Durchschnittspassagiere.

Die Angabe unter FLIGHTDECK / CABIN CREW beschreibt, wie viele Personen im Cockpit und wie viele Personen in der Kabine arbeiten. Diese Werte sind abhängig vom Flugmuster und der Blockzeit

ROUTE INFORMATION

Dieser Abschnitt ist in mehreren Versionen verfügbar, die jeder Pilot in seinen Einstellungen auswählen kann.

  • full version: die Liste enthält alle Informationen, die zur Zeit verfügbar sind.
  • normal version: die Liste enthält fast alle Informationen, die TAT und der Typ eines Funkfeuers wird nicht ausgegeben.
  • short version: die Liste enthält keine Informationen zur erwarteten Fluglage an einem Wegpunkt und keine Informationen zum angenommenen Wetter am Wegpunkt.

Hier findet der Pilot eine Liste aller zu überfliegender Wegpunkte, die entlange der ATS-Route liegen. Sie beginnt mit dem Abflugflughafen und endet mit dem Zielflughafen. SID und STAR sowie die eventuelle Route zum Ausweichflughafen werden hier (zur Zeit) nicht dargestellt.

Für jeden Wegpunkt können die folgenden Angaben enthalten sein:

ID Bezeichnung und ggf. Typ des Funkfeuers
LAT und LON Geographische Breite und Länge des Wegpunktes
EET benötige Zeit in Minuten vom letzten Wegpunkt
TOT Zeitpunkt des Überflugs absolut, beginnend mit dem Abheben
HDG zu fliegende Richtung vom letzten Wegpunkt aus
DIST Entfernung vom letzten Wegpunkt
FL erwartete Flugfläche über dem Wegpunkt
TAS kalkulierte wahre Fluggeschwindigkeit am Wegpunkt (in Abhängigkeit der Winddaten)
GS kalkulierte Geschwindigkeit über Grund am Wegpunkt (in Abhängigkeit der Winddaten)
WIND kalkulierte Winddaten (Richtung und Stärke) über diesem Wegpunkt
COMP resultierende Gegenwindkomponente
TAT kalkuliete Außentemperatur mit Reibungswärme (Basis für die TAS-Kalkulation)
EFOB erwartete Treibstoffmenge an Bord über diesem Wegpunkt
MFOB minimal nötige Treibstoffmenge über diesem Wegpunkt

Ein Unterschreiten der MFOB-Menge an einem Wegpunkt lässt darauf schließen, dass der Flug nicht mit den vorgesehen und vorgeschriebenen Treibstoffreserven beendet werden kann. Die Wahl eines Ausweichflughafens oder eine wie auch immer geartete Verkürzung der Strecke kann angesagt sein.

AVAILABLE WEATHER INFORMATION

Dieser Abschnitt enthält die für den Start-, Ziel- und Ausweichflughafen verfügbaren METAR-Angaben

DX RMKS

Dieser Abschnitt (DX RMKS steht für dispatcher remarks) enthält zusätzliche Informationen, die der Pilot für die Flugvorbereitung benötigen könnte oder die rein informativ interessant sein können. Entsprechend kann dieser Abschnitt auch sehr unterschiedlich aussehen. Folgende Informationen sind denkbar:

  • Flugfläche: Hinweis auf die Entscheidungsgrundlage für die Wahl der Flugfläche. Die Ost-West bzw. Nord-Süd-Regel sind die gängigen Regeln und werden etwa so ausgegeben East-West-Rule used to select ODD level. Es kann vorkommen, dass eine Companyroute spezielle Höhen vorgibt. Das würde dann folgenden Hinweis erzeugen: CompanyRoute enforces EVEN level.
    Bitte beachte, dass wir weder metrische noch non-RVSM Bedingungen berücksichtigen.
  • Höhenwinde oder ALOFT zeigt, welche Winddaten für die Flugplanung zu Grunde gelegt wurden. Die ALOFT release time bezeichnet den Zeitpunkt der Veröffentlichung der Daten, die ALOFT forecast time bezeichnet den Zeitpunkt, für den die Winddaten gültig sind. Unsere Datenquelle ist das NOAA Operational Model Archive and Distribution System.
  • Top of Climb bzw. Top of Descend zeigt an, nach welcher Entfernung das Ende des Steigflugs (top of climb) bzw. nach welcher Entfernung der Beginn des Sinkflugs (top of descent) kalkuliert wurde.
  • CRZ & Stepclimbs werden als Initial CRZ at FLxxx with stepclimbs o.ä. angezeigt.

Mögliche Fehlermeldungen bzw. Hinweise:

  • Limited performance data for this aircraft only!: Bei bestimmten Flugmustern erscheint dieser Hinweis und weist auf eine ungenaue Datenbasis hin. Hier ist insbesondere die Flugzeit, die Flughöhe und der Treibstoffbedarf vom Piloten vor dem Flug zu überprüfen.
  • Incorrect flight profile: weight limitations prohibit proper operations on this route: Das Leistungsprofil des gewählten Flugmusters verhindert eine korrekte Berechnung des Flugprofil. Insbesondere bei Privatflüge kann es vorkommen, dass ein für eine Strecke unpassendes Flugmuster gewählt wird ... zu hoch, zu kurz, zu schwer sind die Stichworte.
  • PAYLOAD: booked Pax/cargro reduced ...' weist darauf hin, dass gebuchte PAX oder CARGO zugunsten von Fuel oder einem Alternativmuster stehen bleiben.
  • Potentially too short route to get minimum cruise level of ... weist auf eine sehr kurze Route hin, die so vom gewählten Flugmuster nicht bedient werden kann. Bsp. sind hier Flüge in den Alpen, die offensichtlich spürbare Mindesthöhen erfordern.
  • ATS distance shorter than DCT distance. ATS distance must be invalid, using DCT distance.. In der Regel ist die Ursache für diesen Fehler in einer fehlerhaften ATS Route zu finden. Das Briefing wird für die minimale Distanz der Großkreisroute berechnet. Hier solltest du auf jeden Fall prüfen, dass du ausreichend Treibstoff dabei hast.
  • ISOLATED AERODROME FUEL CALCULATION gibt den Hinweis, dass kein Ausweichflughafen gewählt wurde. Hier werden pauschal 75min ALTN-Fuel getankt.

AIRPORT INFORMATION

Dieser Abschnitt existiert im Briefing je einmal für den Startflughafen, für den Zielflughafen und für den Ausweichflughafen. Er enthält die jeweilige Platzhöhe in Fuß über N.N., die verfügbaren SIDs (am Startflughafen) oder die verfügbaren STARs (am Ziel- oder Ausweichflughafen).

Außerdem werden alle verfügbaren Pisten mit den dazugehörigen Informationen ausgegeben:

  • Die Pistenbezeichnung
  • Die Länge der Piste (LEN)
  • Die Ausrichtung der Piste (HDG)
  • Die Frequenz des ILS-Senders
  • Die Windverhältnisse (WIND) an der Piste
  • Zusätzliche Bemerkungen (RMKS), falls eine Piste nicht verfügbar ist

Abschließend stehen Informationen zu bevorzugten Parkpositionen. Diese "Company Gates" werden teilweise von den Online-Controllern im VATSIM-Netzwerk bevorzugt an LHA-Piloten vergeben.

Briefing Einheiten

Am Ende des Briefings ist ausgegeben, welche Gewichtseinheiten (to / kg / lbs) und Koordinatenformate (Grad, Min, Sek / Dezimalgrad / Grad, Dezimalminuten) im Briefing verwendet werden. Diese Angaben sind über die persönlichen Einstellungen konfigurierbar.