Pünktlichkeitsindex

Aus LHA-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

In der Liste der aktiven Piloten der Leipzig Air, gibt es eine Spalte mit kleinen verschiedenfarbigen Uhrsymbolen. Fährt man mit der Maus über das Symbol, wird eine Zahl zwischen 0 und 200 eingeblendet. Diese stellt den Pünktlichkeitsindex eines Piloten dar. Diese Zahl ist das Ergebnis einer Berechnung. Maximal sind 200 Punkte möglich, von 0 bis 150 ist das Symbol Rot, von 151 bis 175 Gelb und von 176 bis 200 Grün.

Der Berechnung liegen die letzten 30 zurückgemeldeten Flüge zugrunde, jedoch keine Flüge, die vor dem 01.01.2007 zurückgemeldet wurden. Bei jedem Flug schauen wir, ob er pünktlich (bzw. mit einer nur geringen Verspätung), mit einer halbwegs tragbaren Verspätung oder mit einer zu hohen Verspätung am Ziel angekommen ist. Dafür gibt es unterschiedlich viele Punkte, bei zu heftigen Verspätungen auch mal Punktabzug. Hier sind maximal 100 Punkte zu holen. Dann schauen wir uns die Verspätungen dieser Flüge genauer an. Je weniger Verspätung im Verhältnis zur ursprünglich geplanten Blockzeit erflogen wurde, desto mehr Punkte gibt es hier. Nochmal maximal 100 Punkte, was zusammen 200 macht.

Noch ein einige Hinweise:

  • Es nutzt nichts, zu schnell zu sein. Durch verfrühte Ankunft kann man die Verspätung eines anderen Fluges nicht ausgleichen. Einen Passagier tröstet es ja auch nicht, wenn er gerade seinen Anschlussflug in die USA verpasst und die nette Flugbegleiterin sagt, dass es aber in Ordnung sei, weil der Kapitän ja auf den letzten 3 Flügen viel zu früh angekommen sei.
  • Die Verspätung wird gegen die geplante (scheduled blocktime, SBT) und nicht erwartete (estimated blocktime, EBT) Blockzeit gerechnet, d.h. eventueller Gegenwind geht zu Lasten des Piloten. Dem Passagier ist wiederum egal wieso er zu spät kommt. Allerdings berücksichtigen die Flugplaner klassische Gegenwindstrecken üblicherweise mit einem Aufschlag bei der geplanten Blockzeit.